Digitales Direktmarketing: Chancen zur Kundengewinnung und -bindung

Viele Geschäftsinhaber in kleinen und mittelständischen Unternehmen wissen zwar, dass heutzutage kein Weg vorbei geht am Online Marketing, doch fehlt Ihnen oft die Kompetenz und auch die Zeit für effektive stategisch geplante Marketingmaßnahmen zur Neukundenaquise und auch der Kundenbindung. Ihr Unternehmen seriös, kompetent und vertrauenswürdig online zu präsentieren, geht daher meist im Tagesgeschäft unter. Mit digitalem Direktmarketing erreicht man die Zielgruppe über verschiedene Kanäle und ist ein effizientes Marketinginstrument.

erfolgreiches-direktmarketing

Da der Zeitfaktor eine wichtige Rolle spielt, werden von KMU oft Werbeaktionen von Mitbewerbern kopiert oder auch einfach fertige Lösungen der Lieferanten und Partnerunternehmen unangepasst übernommen. Doch selbst mit kleinem Budget ist es kleinen Unternehmen möglich, ein digitales System zur Kundenakquise aufzubauen, um automatisciert neue Interessenten für die Produkte oder Dienstleistungen zu gewinnen, sie zu überzeugen und im Besten fall dauerhaft zu binden. Mit dem Internet sind potentielle Kunden mit geringen Kosten zu erreichen. Im Gegensatz zum klassischen Direktmarketing per TV, Katalog oder Brief können die Streuverluste zudem extrem verringert werden, denn eine vorausgehende Qualifizierung eines möglichen Interessenten ist möglich. Durch Tracking und Personalisierung kann jeder User sehr präzise angesprochen werden.

Marketing selbst machen oder Spezialisten beauftragen?

Natürlich sollte man abwägen, ob Kompetenz und Zeit es ermöglichen, Direktmarketing selbst durchzuführen. Ist dies nicht gegeben, sollte man eine professionelle und im vollen Service gebotene Dienstleistung einer Agentur in Anspruch nehmen. Informieren Sie sich über ein Full Service Angebot für das Digitale Direktmarketing und die entsprechenden Kosten.


direktmarketing-konzept

So funktioniert Digitales Direktmarketing

Digitalen Direktmarketings setzt zum Beispiel bei der Nutzung der Suchmaschinen ein. Ein Internet-Nutzer gibt seine Suchanfrage in einer Suchmaschine ein. Die Suchmaschine liefert sodann eine Liste von passenden Treffern, die durch komplizierte Algorhytmen berechnet wird. Bei guter Suchmaschinenoptimierung von Hauptwebsite, Shop oder Landingpage steht man selbst auf den vorderen Plätzen der Trefferliste.

Auch mit sogenannter Suchmaschinenwerbung gelangt man auf die begehrten ersten Plätze in einer solchen Ergebnisliste. Das empfiehlt sich, wenn die eigenen SEO-Maßnahmen noch keine Früchte tragen.

In beiden Fällen ist der User der aktive Part und offenbart mit der Suche sein Bedürfnis. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Passende beim Aufsuchen der Webseiten in der relevanten Ergebnisliste und Werbeanzeigen gefunden wird, ist groß. Und das Interesse einen Abschluss zu tätigen, ist aus Sicht des Users bereits vorhanden.

Auf den Webseiten des Unternehmens selbst, kann ein Nutzer der Aufforderung zur Anmeldung zum Newsletter folgen. Durch einen besonderen Vorteil, wie ein Whitepaper oder ein Gutschein kann das Interesse daran gesteigert werden. Ein Newsletter, der regelmäßig versendet und wirklich interessante Inhalte enthält, erinnern den Leser wiederholt an das Unternehmen und sein Angebote. Aufdringlich mit einem reinen Werbe-Newsletter verkaufen zu wollen, ist nicht der richtige Weg und funktioniert nicht zur Kundengewinnung und Kundenbindung, sondern resultiert in vielen Abmeldungen.

Mobile App Vector Background by Freepik.com Free License
Colored Arrows Vector Background by Web Design Hot Free License
Infograhic Geschäftskonzept by Freepik.com Free License
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Ähnliche Artikel