Mindestlohngesetz: Korrekte Arbeitszeiterfassung mit ActivateHR

Seit 2015 gilt der Mindestlohn in allen Betriebe deutschlandweit. Der Mindest-Stundenlohn von 8,50 € gilt, aber der Gesetzgeber verlangt zudem eine korrekte Arbeitszeiterfassung. Bei Prüfungen eines Betriebes drohen bei mangelnder Dokumentation der Arbeitszeiten empfindliche Geldbußen. Diese Prozedur erfordert weiteres Personal und Kosten. Eine Alternative sind IT-Systeme zur Zeiterfassung und Auswertung.

zeiterfassung

Der Mindestlohn im Detail

Der gesetzliche Mindestlohn ist nicht für alle Branchen eingeführt. Für Branchen mit geringem Lohnniveau von deutlich unter 8,50 EUR gelten Übergangsfristen. Zeitungszusteller bekommen seit Januar 2015 nur 75 Prozent des Mindestlohns, der 2016 auf 85 Prozent angehoben wird. Erst ab 2017 gilt der volle Satz. Ausnahmen bilden auch Saisonkräfte in der Landwirtschaft. Erntehelfer dürfen in den ersten vier Jahren statt bisher 50 Tage nun 70 Tage sozialabgabenfrei beschäftigt werden.

Auch Praktikanten, die wie eine normale Arbeitskraft arbeiten, haben Anspruch auf den Mindestlohn. Demnach als Praktikanten definiert sind jene, die ihre praktischen Kenntnisse erweitern und dem Erwerb von beruflicher Praxis dienen. Hat der Praktikant einen Beruf und ist älter als 18 Jahre, steht im zukünftig ein Mindestlohn zu. Ausgenommen sind Praktika während der Ausbildung oder des Studiums.

Arbeitgeber-Pflicht zur Zeiterfassung

ach dem Arbeitszeitgesetzmüssen Arbeitszeiten über 8 Stunden werktäglich grundsätzlich aufgezeichnet werden.

Für bestimmte Brachen gilt das Arbeitnehmerentsendegesetz. Dabei ist der Beginn, das Ende und die Dauer der Arbeitszeit zu dokumentieren.

Die Aufzeichnung muss spätestens am 7. Tag nach der Arbeitsleistung aufgezeichnet sein und müssen 2 Jahre aufbewahrt werden.

Aufzeichnung der Arbeitszeiten

Es gibt keine gesetzlichen Regelungen über die Art der Aufzeichnungspflicht der Arbeitszeiten. Daher genügen hier auch Papierbelege, die lückenlos geführt sind.
Mit einem elektronischen Zeiterfassungssystem kann jedoch Personal und Zeit gespart werden.

Besonders bei Betrieben mit vielen Angestellten lohnt sich diese Überlegung.
Den Überblick über die Arbeitszeiten und die Ausgleiche – besonders bei flexiblen Arbeitszeiten – zu behalten, ist organisatorisch aufwendig. Um bei Prüfungen durch das staatliche Amt Bußgelder zu vermeiden, ist große Sorgsamkeit von Nöten.

activatehr

Arbeitszeiterfassung mit SAP ESS/MSS Services und activate-HR-Addons

den Überblick gewinnen!

Mit den Employee- und Manager-Self-Services (ESS / MSS) bietet SAP eine webbasierte Personal-Lösung für Mitarbeiter und Vorgesetzte. Beinhaltet sind Arbeitszeiterfassung, Zeitbuchungskorrekturen Abwesenheitserfassung wie z.B. Urlaub und Einblicke in die Gleitzeitstände und den Zeitnachweisen der Mitarbeiter.

ActivateHR bietet zudem diverse Addons, wie Mehrarbeitsantrag, Manager Timecockpit Oberfläche, Teamkalender mit Freigabemöglichkeit unter den Mitarbeitern.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Ähnliche Artikel