Rechtssichere Alternative mit mailto zur „Tell a Friend“ Funktion

Die „Tell a Friend“ – Funktion ist laut BGH Urteil unzulässige Werbung. Laut Rechtsanwalt David Oberbeck könnte die mailto: Funktion das Schlupfloch sein, die das Emailprogramm des Empfehlungswillligen öffnet und eine „eigene“ Email versendet. Eine Unterscheidung zwischen privater Empfehlung und kommerzieller Bereitstellung wäre nunmehr schwer möglich. Gesehen wurde diese Methodik bereits bei Klingel.

lautsprecher

Alternative zu „Tell a Friend“

Die herrkömmlichen „Tell a Friend“ Empfehlungsmails werden nach dem BGH-Urteil vom 12.09.2013 nun als Werbe-Spam eingestuft, insofern der Empfänger nicht ausdrücklich seine Zustimmung zum Erhalt erteilt hat.

Als Alternative zum wichtigen Empfehlungstools im Marketing, das bisher als Online-Formular integriert wurde, könnte die Bereitstellung eines Empfehlungslinks sein, der durch die mailto: Funktion das Mailprogramm des Nutzers öffnet. Die versendete Email stammt eindeutig vom User und man kann nicht direkt auf eine kommerzielle Bereitstellung schließen. Rechtlich beurteilt ist diese Methodik natürlich noch nicht, aber das Abmahnrisiko ist deutlich gemindert. Eingesetzt wird die mailto: Funktion z.B. beim Versandhaus Klingel, die sogar Betreff und Text bereits vorgeben.

Die mailto: Funktion verwenden

Die mailto: Funktion ist ein normaler Link, der das Attribut mailto: enthält und damit das Email-Programm anspricht. Sie kann frei im Text plaziert werden und bedeutet zudem erhablich weniger Programmieraufwand als die Tell a Friend – Funktion. Neben dem Empfänger und dem Betreff kann auch mehrzeiliger Text als Email-Content vorgegeben werden.

Die Standardeinstellung erstellt eine leere Email im Mailprogramm mit der Standard-Mail-Adresse und einem leeren Betreff und Text.

<a href="mailto:">Standard</a>
<a href="mailto:mustermann@muster.muster">Standard mit Empfänger</a>

Dem können weitere Informationen beigefügt werden durch das Anhängen mithilfe des kaufmännischen unds &:
Mit Betreff:

<a href="mailto:?subject=Mailto mit Betreff">Mit Betreff </a>

Mit Text:

<a href="mailto:?body=Erste Zeile%0A Zweite Zeile">Mit Text </a>

Hinweise zur Codierung
Bei den Wertzuweisungen an die Parameter können Zeichen vorkommen, die nicht zu einer gültigen URI gehören. Damit die URI gültig bleibt (andernfalls wäre das Dokument auch kein gültiges HTML mehr), müssen diverse Zeichen maskiert werden. Die Maskierung besteht darin, ein Prozentzeichen % zu notieren, gefolgt von der hexadezimal ausgedrückten Zeichennummer des gewünschten Zeichens.

Zeichen Zeichenkette für Maskierung
[neue Zeile] %0A
[Wagenrücklauf] %0D
[Leerzeichen] %20
! %21
# %23
% %25
* %2A
/ %2F
< %3C
> %3E
? %3F

Auch die deutschen Sonderzeichen gehören dazu:

Zeichen Zeichenkette für Maskierung
Ä %C4
Ö %D6
Ü %DC
ß %DF
ä %E4
ö %F6
ü %FC
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Ähnliche Artikel