Trafficquellen für mehr Besucher

Wer bereits einmal eine Webseite aufgebaut und online gestellt hat, der weiß, wie wichtig eine Suchmaschinenoptimierung ist. Viele Webseitenbetreiber achten darauf, dass ihre Webseite bei Google gut gelistet ist, damit sie von Kunden leichter gefunden wird. Das bringt gegenüber Konkurrenten einige Vorteile. Trotzdem ist es nicht ratsam, als Traffic Quelle nur auf Google zu setzen. Viele Kunden und Interessierte nutzen andere Suchmaschinen, wodurch die eigene Webseite nicht so schnell gefunden wird.

web-traffic

Alternative Traffic Quellen nutzen

Jeder Webseitenbetreiber sollten alternative Traffic Quellen, ganz unabhängig von Google nutzen. Dadurch wird die Webseite noch erfolgreicher und erreicht mehr Besucher. Ein Blick in das eigene Analytic Tool kann wichtige Informationen liefern. Viele Traffics werden mit Sicherheit über Google generiert. In einigen Q&A Plattformen oder Formen werden Traffic Lieferanten gelistet, die es sich lohnt, weiter auszubauen. Hierbei ist es wichtig, dass vorab genau überlegt wird, wie der Traffic der bereits existierenden Quelle gesteigert werden kann. Wichtige Hinweise und Infos sind zu diesem Thema in diesem Blogbeitrag zu finden.

Soziale Networks beachten

Diverse Social Media Traffics wie Twitter, Instagram, Traffic oder Facebook können genauso sinnvoll sein wie PPC Maßnahmen wie Google AdWords, Amazon Marketing Services oder Bing Ads. Auch Offline Maßnahmen wie Radio- oder Fernsehwerbung und Flyer können optimal sein, um die Bekanntheit der Webseite zu streuen. Zusätzlich ist es sinnvoll, gezielt Foren herauszusuchen, auf dem sich potentielle Zielgruppen aufhalten. Viele Foren, die die eigene Branche betreffen sind mit Sicherheit bekannt. Vielleicht wurden diese Foren selbst früher genutzt, um sich einige Informationen zu holen.

Werbung beim Online Marketing streuen

Im Online Marketing ist es besonders wichtig, nicht nachlässig zu werden und alle Chancen und Möglichkeiten zu nutzen. Bezahlte Links können dafür sorgen, dass Google einzelne Webseiten abstraft. Wenn die SEO Optimierung nur in Richtung Google aufgebaut wurde, dann hat das ernsthafte Konsequenzen. Wer vorab alle Besuche nur über Google bezogen hat, der hat in diesem Fall ein Problem. Natürlich ist es wichtig, Google als Traffic Generator zu nutzen. Aber auch andere Traffic Quellen, wie von Social Media Portalen wie Facebook, sollten verwendet werden, um sich mit der Webseite im Netz besser zu platzieren. Wer neben Google auch alternative Quellen nutzt, der kann sich breiter und risikoarmer im Internet aufstellen. Inhalte der Webseite können schnell und einfach über Facebook gestreut werden. Dafür ist Facebook im b2b Bereich nicht so interessant.

Nicht jede Quelle kann alles abdecken

Es gibt eine Vielzahl an Traffic Quellen, die alle durchaus interessant und beachtenswert sind. Doch bevor blind eine Traffic Quelle genutzt wird, sollte immer darauf geachtet werden, dass die Quelle zielgruppenoptimiert ist. Eine genaue Zielgruppen Analyse kann hilfreich sein, um das Nutzungsverhalten und die On- und Offline Aktivitäten der Zielgruppen zu untersuchen und dementsprechend eine weitere Traffic Quelle auszuwählen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Ähnliche Artikel